Rotlichttherapie: Besser als die klassische Rotlichtlampe?

Rotlichttherapie ist nicht gleich Rotlichttherapie. Seit der klassischen Rotlichtlampe hat sich diese Art der Therapie stark weiterentwickelt. In unseren Nahinfrarot-Rotlichttherapie-Geräten steckt die modernste und anwenderfreundlichste Technologie.

Was ist Rotlicht? 

Das für das menschliche Auge sichtbare Licht sind elektromagnetische Wellen mit einer Wellenlänge von 380 bis 780 nm (Nanometer). Das sichtbare Spektrum beginnt mit violettem Licht (380-420 nm), setzt sich mit den weiteren Farben des Regenbogens fort und endet mit rotem Licht, das eine Wellenlänge von 650-780 nm hat.  

Quelle: https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3726606

Unser Markenname ist übrigens von der Göttin der Morgenröte inspiriert - sie heißt Aurora.

Was ist Infrarotlicht? 

Infrarotlicht liegt im Spektrum neben dem Rotlicht. Es hat eine Wellenlänge von 780 nm bis 1 mm - für den medizinisch-therapeutischen Bereich sind aber nur Wellenlängen von 780 bis 1.400 nm von Bedeutung - auch als Nahinfrarotlicht bezeichnet. 1

Der Mensch kann nicht nur sichtbares Licht wahrnehmen, sondern auch Infrarotlicht - dieses allerdings als Wärme. Darauf beruht auch der therapeutische Effekt der klassischen Rotlichtlampe.

Die klassische Rotlichtlampe

Die klassische Rotlichtlampe gibt Wärme in Form von Infrarotstrahlung ab. Setzt man eine Hautpartie dieser Wärme aus, führt das zu einer Gefäßerweiterung und dadurch zu einer verstärkten Durchblutung der betroffenen Stelle. 

Deshalb eignet sich diese Therapie für Erkrankungen, die auf Wärmeanwendungen ansprechen.

Eine Rotlichtlampe enthält eine große Glühlampe, durch deren spezielle Filter vor allem Infrarotstrahlung dringen kann. Solche Lampen kann man in jedem Elektronikgeschäft kaufen.

Anwendungsgebiete der klassischen Rotlichtlampe

Leichte Erkrankungen kann man mit den wärmespendenden Rotlichtlampen zu Hause behandeln. Dazu gehören zum Beispiel Muskelverspannungen, chronische Gelenkserkrankungen und rheumatische Erkrankungen. 

Rotlichttherapie ist auch bei Nasennebenhöhlenentzündung und Mittelohrentzündung wirksam.  

Im Zweifelsfall sollte man einen Arzt konsultieren, um eine Erkrankung korrekt diagnostizieren zu lassen und abzuklären, ob Rotlichttherapie für deine Behandlung geeignet ist.

Da die Hauptfunktion solcher Rotlichtlampen die Abgabe von Wärme ist, werden sie auch dazu benutzt, um Neugeborene und Frühgeborene im Inkubator warm zu halten. Abseits der medizinischen Einsatzgebiete werden solche Rotlichtlampen auch zur Beheizung von Saunen und in der Tieraufzucht verwendet.

Nebenwirkungen und Gefahren der Rotlichtlampe

Wenn man die Lampen nicht sachgemäß benutzt, sie entweder zu nahe am Körper verwendet oder sich der Wärmestrahlung zu lange aussetzt, können Verbrennungen der Haut entstehen. In Ausnahmefällen uns bei sehr langer Anwendung können die Augen geschädigt werden, weshalb das Tragen von Schutzbrillen empfohlen wird.

Die innovative Nahinfrarot-Rotlichttherapie 

Die Nahinfrarot-Rotlichttherapie wird auch als Photobiomodulation (abgekürzt PBM) bezeichnet. Sie kann mit einem speziellen Laser oder mit LEDs (light-emitting diodes) durchgeführt werden. 

In der Wirksamkeit besteht kein Unterschied zwischen diesen beiden Lichtquellen, allerdings haben LEDs einige Vorteile, die weiter unten detailliert beschrieben werden.

Nahinfrarotlicht und Rotlicht erzeugen kaum Wärme und entfalten ihre Wirkung in den Zellen.

Was passiert auf zellulärer Ebene? 

Sowohl Rotlicht als auch Nahinfrarotlicht dringen ins Gewebe ein und haben verschiedene Auswirkungen auf die Zellen. Es sind vor allem die Mitochondrien, die auf Infrarotlicht reagieren.

Was sind Mitochondrien?

Mitochondrien sind von einer Membran umschlossene sogenannte Zellorganellen - vergleichbar mit einer Art von Organen innerhalb der Zelle. Ihre Aufgabe ist unter anderem die Erzeugung von Adenosintriphosphat (ATP), einem wichtigen zellulären Energieträger. Die Anzahl der Mitochondrien in einer Zelle hängt stark von deren Energiebedarf ab und beträgt im Durchschnitt einige Tausend.

2 ist der Zellkern, 9 sind Mitochondrien
Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Biological_cell.svg

In der Membran der Mitochondrien ist ein spezielles Enzym lokalisiert, die Cytochrom-c-Oxidase (abgekürzt CCO oder COX). Dieses Enzym ist ein Photoakzeptor, das heißt, es wird durch Lichtteilchen aktiviert. Das zieht weitere Prozesse nach sich, die den Zellstoffwechsel betreffen.

Der Energieträger auf zellulärer Ebene ist ATP (Adenosintriphosphat). Durch Licht der spezifischen Wellenlängen von Rotlicht und Nahinfrarotlicht wird die Produktion von ATP in der Zelle - und damit ihre Energieversorgung - erhöht. Außerdem wird die Produktion von Sauerstoffradikalen reguliert. Diese sind ein Teil der Immunabwehr gegen Bakterien und Viren. Erst in hohen Konzentrationen haben Sauerstoffradikale negative Auswirkungen auf die körpereigenen Zellen, aber im Normalfall verfügt der Organismus über Gegenregulationsmechanismen, die das verhindern.

Weiters wird die Herstellung von bestimmten Proteinen in der Zelle gefördert, die weitere Effekte hervorrufen, wie zum Beispiel verstärkte Zellteilung, Wachstumsförderung und Regulation von Entzündungsmediatoren. Auch die Sauerstoffversorgung des Gewebes wird verbessert. 

Rotlicht und Nahinfrarotlicht, die alle diese Effekte verursachen, kann von einem Laser ausgehen (low level laser therapy, abgekürzt LLLT), aber auch von LEDs, was die neueste Entwicklung ist.

Während bei der klassischen Rotlichttherapie die Wärmestrahlung der ausschlaggebende Faktor ist, hat die Lichtemission bei der Nahinfrarot-Rotlichttherapie einen nebensächlichen wärmenden Effekt.

Die Vorteile von LED gegenüber Laser

Wir verwenden in unseren Rotlichttherapie-Geräten ausschließlich LEDs. Diese haben gegenüber dem Laser viele Vorteile5:

  • Sie sind wesentlich preisgünstiger - sowohl was die Anschaffung als auch was den Betrieb betrifft.
  • Es sind keine besonderen Sicherheitsvorkehrungen nötig, wie es bei Lasergeräten der Fall ist. Deshalb können Laser nur in Krankenhäusern und Arztpraxen betrieben werden.
  • Auf LED beruhende Nahinfrarot-Rotlichttherapie-Geräte können auch von Patienten erworben und zu Hause verwendet werden.
  • Während Laser nur auf kleine, punktförmige Hautgebiete gerichtet werden können, können Gruppen von LEDs in Reihen oder Flächen angeordnet werden, so wie es bei unseren Therapiegeräten der Fall ist. So kann man große Hautareale auf einmal behandeln.

Unsere Nahinfrarot-Rotlichttherapie-Geräte

Die Nahinfrarot-Rotlichttherapie-Geräte von Aurora - AURORA Mini und AURORA Plus - vereinigen die beiden Wellenlängen, die sich im medizinischen Bereich am besten bewährt haben: Rotlicht mit einer Wellenlänge von 660 nm und Nahinfrarotlicht mit 850 nm.

Unsere Technologie wurde basierend auf fundierter Forschung entwickelt. Sie ist sowohl sicher als auch effektiv und sie verursacht kaum Elektrosmog (potenziell schädliche elektromagnetische Felder).

Die AURORA Mini 

Die AURORA Mini ist klein, aber leistungsstark und unser handlichstes Rotlichttherapie-Gerät. 

Das Mini-Gerät wurde für die gezielte Behandlung spezifischer Bereiche wie Gesicht, Gelenke oder kleinerer Muskelgruppen entwickelt. Du kannst wählen, ob du das Rotlicht (660 nm) und Infrarotlicht (850 nm) gleichzeitig oder jeweils einzeln benutzen möchtest, je nach persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen. 

Ausgestattet mit der modernsten Linsentechnologie, sorgt die AURORA Mini dafür, dass das Licht effizient in den Körper eindringt und eine zielgerichtete Behandlung ermöglicht wird.

Die AURORA Plus

Die AURORA Plus ist unser größtes Lichttherapiegerät und eignet sich perfekt für großflächige Behandlungen, z.B. von Brust, Bauch oder Rücken, bis hin zu Ganzkörperbehandlungen. 

Du kannst problemlos mehrere Geräte miteinander verbinden oder die AURORA Plus ganz einfach mithilfe der mitgelieferten Halterung an einer Zimmertür befestigen. Stelle dann den eingebauten programmierbaren Timer auf die von dir gewünschte Zeit ein und baue feste Zeiten für die Rotlichttherapie in deine Wellness-Routine ein.

Anwendungsgebiete von Nahinfrarot-Rotlichttherapie

Da Rot- und Nahinfrarotlicht grundlegende Effekte auf zellulärer Ebene hat, ergeben sich viele verschiedene Anwendungsgebiete.

Bitte hole ärztlichen Rat ein, wenn du nicht sicher bist, welche Erkrankung deinen Symptomen zugrunde liegt. Dein Arzt oder deine Ärztin geben dann grünes Licht für die Rotlichtbehandlung zu Hause.

Hier ist ein Überblick über die gesundheitlichen und kosmetischen Effekte, die du mit der Nahinfrarot-Rotlichttherapie erzielen kannst:

  • Bekämpfung von Zeichen der Hautalterung - Verminderung von Falten und Straffung der Haut
  • Beschleunigung der Wundheilung
  • Verbesserung der Fitness und Leistungssteigerung im Sport
  • Verbesserung der Schlafqualität
  • Behandlung von Depressionen

Bekämpfung von Zeichen der Hautalterung

Schon ab dem 25. Lebensjahr beginnt die Haut zu altern. Sie verliert an Elastizität, und Falten entstehen. Rotlichttherapie ist eine wirksame Möglichkeit, dagegen anzugehen und den Alterungsprozess zu verlangsamen. 

Die Bildung von Kollagen wird angeregt, wodurch die Haut straffer und elastischer wird. Bei der Verminderung von Falten ist Nahinfrarotlicht anderen Methoden wie zum Beispiel chemischen Peelings überlegen. Dabei ist es sicher und kann, wenn man vorschriftsgemäß damit umgeht, gefahrlos auf großen Körperpartien angewendet werden, ohne dass die Haut Schaden nimmt.  

Nahinfrarotlicht hilft dabei, das Gewebe zu reparieren und Hautzellen zu regenerieren. Kleine Wunden, die ein unreines Hautbild machen, und Entzündungen, die Hautrötungen hervorrufen, heilen. Die Wellenlänge von 850 nm, die unsere Geräte emittieren, ist dafür optimal. 

Auch die durch Rotlichttherapie bedingte bessere Durchblutung kommt der Haut und ihrer Vitalität zugute, da Sauerstoff und Nährstoffe besser in alle Hautschichten transportiert werden.

Verbesserung der Wundheilung

Infrarotlicht stimuliert das Wachstum von speziellen Bindegewebszellen, den Fibroblasten. Diese spielen eine wichtige Rolle bei der Wundheilung. 

Auch andere spezielle Zellen, die Lymphozyten, die sowohl abgestorbenes Gewebe als auch eingedrungene Keime beseitigen, werden durch Nahinfrarotlicht aktiviert, genauso wie Zellen der obersten Hautschichten. Das alles trägt dazu bei, dass sich Wunden schneller verschließen und besser heilen. 5

Verbesserung der Fitness und Leistungssteigerung im Sport

Infrarotlicht- und Rotlichttherapie tragen dazu bei, dass in den Mitochondrien vermehrt der Energieträger ATP produziert wird. So bietet die Rotlichttherapie eine einfache und wirksame Möglichkeit, den Körper auf zellulärer Ebene mit Energie zu versorgen. Außerdem werden in Zellen und Geweben Reparaturmechanismen in Gang gesetzt, so dass der Körper regeneriert wird.

Durch intensive sportliche Betätigung entstehen kleinste Muskelschäden. In einer Studie wurde nachgewiesen, dass eine Nahinfrarotlicht-Bestrahlung der betreffenden Muskelpartie vor dem Training das Auftreten dieser Muskelschäden verringert. Die Studie liefert auch Hinweise darauf, dass das Phänomen der Muskelermüdung durch Nahinfrarotlicht vermindert werden kann. Insgesamt wird die Mitochondrienfunktion verbessert, den Muskelzellen steht mehr Energie zur Verfügung, die Durchblutung der Muskeln wird verbessert und Entzündungsreaktionen nach anstrengenden Übungen werden vermindert. Die Erholungsphase nach dem Training wird verkürzt.

Es wurde gezeigt, dass eine flächige Bestrahlung durch mehrere LEDs, so wie sie in unseren Therapiegeräten angeordnet sind, vorteilhafter ist als eine punktuelle Bestrahlung. Ca. die Hälfte der LEDs in der Studienanordnung emittierten Rotlicht mit einer Wellenlänge von 660 nm, die andere Hälfte Nahinfrarotlicht mit einer Wellenlänge von 850 nm. Auch das entspricht genau den Wellenlängen, mit denen unsere Therapiegeräte arbeiten.

In einer anderen Studie, die mit Athletinnen durchgeführt wurde, hat sich unter anderem gezeigt, dass eine regelmäßige Ganzkörperbestrahlung sowohl die Muskelregeneration als auch die sportliche Leistungsfähigkeit steigert.

Verbesserung der Schlafqualität

Das Hauptaugenmerk der oben erwähnten Studie11 liegt auf dem Melatoninspiegel und der damit verbundenen Schlafqualität.

Melatonin wird vermehrt am Abend freigesetzt, während des Tages sinkt der Melatoninspiegel unter dem Einfluss von Tageslicht wieder ab. Somit ist Melatonin ein wichtiger Regulator des Tag-Nacht-Rhythmus.

In der Studie wurden 20 Sportlerinnen 14 Tage lang jeden Abend für 30 Minuten einer Ganzkörper-Bestrahlung mit Rotlicht unterzogen. Die Wellenlänge des Lichts lag bei 658 nm, was sich von den 660 nm, die unsere Therapiegeräte emittieren, praktisch nicht unterscheidet. Der Melatoninspiegel erhöhte sich signifikant, und die subjektive Schlafqualität besserte sich deutlich.

Behandlung von Depressionen

Ein Melatoninmangel kann auch zur Entstehung von Depressionen beitragen. Besonders die sogenannte “Winterdepression” wird durch den Mangel an Sonnenlicht und den daraus resultierenden niedrigen Melatoninspiegel begünstigt. Studien haben gezeigt, dass eine regelmäßige Infrarot-Rotlichttherapie der Entstehung dieser saisonal bedingten depressiven Episoden vorbeugen kann.

Außerdem wirkt Melatonin auch als Antioxidans, so dass eine Erhöhung des Melatoninspiegels dem gesamten Organismus nützen kann.

Gegenstand intensiver Forschung ist auch die Möglichkeit, das Gehirn transkranial (durch die Schädeldecke hindurch) mit Rot- und Infrarotlicht zu bestrahlen. Im Moment gibt es leider noch nicht die Möglichkeit, das einfach zu Hause zu tun, aber verschiedene Studien sind zu erfolgsversprechenden Resultaten gekommen. Depressionen sind mit Störungen im Gehirnstoffwechsel verbunden. Dazu gehören beispielsweise ein verlangsamter Stoffwechsel, gestörte Durchblutung, Entzündungserscheinungen, oxidativer Stress und verminderte Regeneration von Nervenzellen. Auf alle diese Faktoren scheint transkraniale Rotlichttherapie einen positiven Einfluss zu haben.

Die Anwendung der Rotlichttherapie-Geräte AURORA Mini und AURORA Plus

Die Behandlung mit deinem Rotlichttherapie-Gerät für zu Hause geht schnell und einfach. Es gibt jedoch ein paar grundlegende Dinge, die du beachten musst:

  • Der Abstand zwischen der behandelten Körperpartie und dem Rotlichttherapie-Gerät muss mindestens 15 cm und darf höchstens 30 cm betragen.
  • Die behandelten Hautstellen dürfen nicht von Kleidung bedeckt sein.
  • Im Allgemeinen wird empfohlen, die betreffende Körperregion für 10 Minuten zu behandeln. Danach kannst du entweder dich oder das Gerät neu positionieren, um die nächste Körperregion zu behandeln.
  • Eine längere Anwendungsdauer als 10 Minuten pro Körperregion erhöht nicht die Wirksamkeit der Behandlung!
  • Du kannst das Rotlichttherapie-Gerät täglich verwenden.
  • Die Tageszeit, zu der du deine Behandlung durchführst, kannst du frei wählen.
    Es hat sich herausgestellt, dass Behandlungen am Morgen für mehr Energie und Produktivität tagsüber sorgen, wohingegen Behandlungen am Abend dazu beitragen, die Schlafqualität zu verbessern.

FAQ 

  • Was ist Nahinfrarot-Rotlichttherapie?
    Unter Rotlichttherapie, auch bekannt als Low-Level-Laser-Therapie (LLLT) oder Photobiomodulation, versteht man im Allgemeinen eine Art von Lichttherapie mit sehr geringer Wärmewirkung. Im Gegensatz zu Infrarotkabinen, bei denen das Infrarotlicht hauptsächlich dazu dient, Wärme zu erzeugen, werden hier bestimmte Wellenlängen des Lichts zur Förderung der Gesundheit benutzt.
  • Wie funktioniert und wirkt Nahinfrarot-Rotlichttherapie?
    Nahinfrarot-Rotlichttherapie vereint Licht mit zwei spezifischen Wellenlängen-Bereichen: Rotlicht im Bereich von 800 bis 860 nm (Nanometer) und Nahinfrarotlicht im Bereich von 600 bis 660 nm. Licht mit diesen spezifischen Wellenlängen bewirkt in menschlichen Zellen die sogenannte Photobiomodulation.
  • Welche gesundheitlichen Vorteile bietet die Nahinfrarot-Rotlichttherapie?
    Mit der Nahinfrarot-Rotlichttherapie können viele verschiedene gesundheitliche und kosmetische Effekte erzielt werden. Sie reichen von verbesserter Wundheilung, Steigerung der Fitness und verbesserter Leistung im Sport über Behandlung von Depressionen und Verbesserung der Schlafqualität bis hin zur Straffung der Haut und Verminderung von Falten.
  • Hat die Nahinfrarot-Rotlichttherapie Nebenwirkungen?
    Die Nahinfrarot-Rotlichttherapie mit LEDs, so wie sie in der AURORA Mini und AURORA Plus verbaut sind, ist sehr sicher und hat praktisch keine Nebenwirkungen, so lange man sich an die vorgegebenen Behandlungszeiten und -arten hält. Einzig die Augen sollten durch eine geeignete Brille geschützt werden. Wenn Sie ein Rotlichttherapie-Gerät von Aurora kaufen, bekommen Sie eine Augenschutzbrille mitgeliefert.

Jetzt AURORA Produkte bestellen

  • AURORA Mini

    UVP €599
    Angebotspreis €499
    Kompakt und handlich passt die AURORA Mini in jeden Raum und kann überall platziert werden.
  • AURORA Plus

    UVP €1299
    Angebotspreis €999
    Große Fläche für große Wirkung. Die AURORA Plus eignet sich perfekt für großflächige Behandlungen.
  • AURORA Plus mit Standfuß

    UVP €1368
    Angebotspreis €1049
    Die AURORA Plus im Paket mit dem Standfuß.
  • Standfuß für AURORA Plus

    UVP €99
    Angebotspreis €69
    Mithilfe des praktischen Standfußes kann die AURORA Plus überall platziert werden.
  • AURORA 360° Stand für AURORA Plus

    UVP €499
    Angebotspreis €399
    Egal ob seitlich, horizontal oder vertikal: Unser 360°-Rack ist ein wahrer Alleskönner. Großer Beliebtheit erfreut es sich bei Heilpraktikern, die es in der Horizontalen über ihren Behandlungsliegen nutzen. Doch auch Sportler, die sich zur Regeneration vor unser Rack stellen, lieben die Vertikal-Funktion.